kein Foto

Pistazien-Erdbeer-Torte

Zutaten

4 ganze Eier
4 EL heißes Wasser
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver,
mit Mehl auffüllen bis 210 g
2 TL Backpulver
1 Päckchen  Pistazien, gemahlen
750 g Erdbeeren
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
100 g Zucker
2 EL Zitronensaft
10 Blatt Gelatine
250 g Sahne

Zubereitung

Eier mit Wasser aufschlagen, Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und dick cremig schlagen.
Puddingpulver, Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse geben, Pistazien dazugeben und alles vorsichtig unterheben.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 200° C ca. 30 – 35 min backen. Auskühlen lassen.
Boden 1 x durchschneiden. Unteren Teil auf eine Platte geben, Tortenring darum legen.
Erdbeeren vorbereiten. 500 g davon pürieren, die anderen halbieren.
Quark, Mascarpone, Zucker, Zitronensaft und Erdbeerpüree gut verrühren.
Gelatine einweichen, auflösen, an die Masse angleichen und unter die Creme rühren.
Sahne steif schlagen und unterheben.
Restliche Erdbeeren auf dem Boden verteilen, Quarkmasse darüber geben und glatt
streichen. (Man kann die restlichen Erdbeeren auch in kleine Stücke schneiden und in die Quarkmasse geben.) Zweiten Boden auflegen und die Torte kalt stellen.

Vor dem Serviern die Torte mit Puderzucker bestreuen und mit Sahne, Erdbeeren und Pistazien verzieren.

Tipps:

Sehr gut schmeckt die Torte, wenn man in die Quarkmasse noch ein Päckchen
gehackte Pistazien gibt.

Quelle:

Gettenbacher Backbuch